Freitag, 26. Juli 2013

Vorerst letzter Reisebericht ab dem 21.07. bis 26.07.


Montag 22.07.13:
Der Tag stand nach dem Ausschlafen im Zeichen des Stadtbummels in Cairns. Nach der Busfahrt in die City stand ein ausgiebiges Shoppen auf dem Programm.
Nachmittags haben wir dann noch intensive Burger bei Outback Jack genossen.
Anschließend noch etwas vor dem Camper rumgechillt und den Abend ausklingen lassen.

Dienstag 23.07.13:
Den Tag haben wir noch einmal für einen Ausflug genutzt und sind 60 km in das nördliche Port Douglas gefahren. Nach derv Parkplatzsuche direkt am Strand sein wir die Hauptstraße rauf und runtergebummelt.
Mittags gabs noch lecker Pies mit Steakfüllung die wir im Stadtpark genossen haben. Tagesausbeute waren: Flip Flops für Marc, Sonnenbrille für Jonte und T-Shirt für Bettina.
Den Nachmittag haben wir dann am Strand in der Sonne (allerdings im Schatten unter Palmen) genossen. Schwimmen gegangen (23 Grad Wassertemperatur) und einfach nur gechillt.
Nach der Rückfahrt zum Campingplatz haben wir dann angefangen die Rucksäcke zu packen und den letzten Abend am Camper bei Steaks und Salat ausklingen lassen.

Mittwoch 24.07.13:
Der Tag begann wieder Tag zuvor geendet hatte, Rucksäcke packen. Den Camper saubermachen und die restlichen Lebensmittel unter den mittellosen Backpackerverteilt... und in unser Hotel in der Nähe eingecheckt. Zumindest die Koffer abgegeben.
Die Camperabgabe gestaltete sich dann relativ unkompliziert und der Typ von der Station war ganz nett. Nur als er die zwei kaputtgegangenen Stühle nicht bezahlen wollte, gab es eine kleine Diskussion und er zahlte sie doch. Alles in Allem hat er sich dann noch zu unseren Gunsten verrechnet, auch nicht schlecht.
Nach der anschließenden Busfahrt in die City ging es an die Promenade. Jonte ging schwimmen und Bettina shoppen. Marc surfte etwas im Internet und chillte auf einer Parkbank.
Zum Mittagessen haben wir dann lecker Hamburger auf dem BBQ an der Lagune gebraten. Dabei haben wir 3 junge Leute aus Deutschland kennengelernt die jetzt für ca. ein ½ Jahr in OZ unterwegs sind, arbeiten und das Land erkunden. Waren echt nett, bis auf das der eine ein Hoffenheim Fan war... Nach dem Essen haben wir ihnen noch unsere übriggebliebenen Saucen und Equipment vermacht, dass wir nicht mehr benötigten.
Zurück im Hotel haben wir uns auf dem Bett etwas ausgeruht und sind dann Abends noch zu unsrem Abschlussessen in die City gegangen.
Auf Wunsch eines einzelen Herren sind wir Pizza essen gegangen, was im Großen und Ganzen auch o.k. War. Allerdings wollten Bettina und Marc lieber Asiatisch im Foodcourt im Night Market essen, Jonte war von seiner Pizza aber nicht abzubringen.
Im Hotelzimmer haben wir noch die vorher im Bottlemarkt erworbenen Bierdose und Mischung Jim Beam mit Cola Dose geleert und sind dann auch zugügig eingeschlafen.

Donnerstag 25.07.13 und Freitag 26.07.13:
Wecken war um 06:30 Uhr und nach der Dusche ging es zum Frühstück. Na ja, zumindest war das so ausgezeichnet. Toast, Butter, Margerine und Obst. Das wars, nun ja.
Per Taxi ging es dann zum Flughafen, einchecken und auf den Abflug warten.
Der erste Flug mit Jetstar in einem A321 war o.k., mehr aber auch nicht. Es gab nichts zu essen und auch nichts zu trinken. Man konnte das zwar käuflich erwerben, aber Gottseidank hattenwir das vorher schon gewusst und uns mit Chips und Keksen eingedeckt gehabt.
In Sydney angekommen mussten wir dann den Terminal wechseln und per Bahn fahren. Dafür nehmen die doch echt Geld, 5$ pro Person! Echt frech!
Dann folgte der so lange ewartete Flug mit dem A380 von Qantas. Echt ein cooles Ding und was besonders gute war: leise!
Die 14 Stunden gingen leider aber nicht so schnell rum wie erhofft, zwar war das Bordprogramm gut und wir haben diverse Filme gesehen, aber irgendwann kann man einfach nicht mehr sitzen.
Nachts in Dubai angekommen hatten wir da noch 3 Stunden Aufenthalt, den wir mit Bummeln und ausruhen verbracheten, bevor es wieder weiterging. Diesmal mit einer Boeing 777-300 von Emirates. Auch nicht schlecht und der Sevice von Emirates ist echt super. Esse lecker und genug zu trinken.
In Frankfurt sind wir dann pünktlich um 08:30 Uhr gelandet, so dass wir nach erneuten Terminalwechsel zum Fernbahnhof den ICE um 10:42 Uhr erreicht haben. Vorher noch ein kleines Problem mit dem Tickets, die wir Rücksprache mit dem Reisebüro aber schnell klären konnten.
In Mellendorf angekommen sind wir dann mit der Taxe nachhause.

Das war erst einmal der letzte Bericht. Ein Fazit sowie Fotos werden noch folgen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen